Den richtigen Vogelkäfig finden

2017-07-18 11:16:00 / Vögel
Den richtigen Vogelkäfig finden - Perfekten Vogelkäfig für Ihren Piepmatz finden
Immer mehr Haushalte erfreuen sich an dem fröhlichen Gezwitscher und der Gesellschaft der Vögel. Doch damit ein Vogel sich wirklich wohl fühlt, müssen entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Gerade auch der Vogelkäfig oder die Voliere sollte mit Bedacht gewählt werden. Damit Sie nicht unvorbereitet an die Sache rangehen, finden Sie hier einige wichtige Dinge, die Sie beim Käfigkauf beachten sollten.

Die Größe des Käfigs

Wer sich einen Vogel anschaffen will, erkennt im ersten Moment vielleicht nicht unbedingt die Bedürfnisse des Piepmatzes. Denn genauso wie bei vielen Tierhändlern reicht es doch wohl aus, einen kleinen Käfig für einen kleinen Vogel zu kaufen, oder? Falsch. Auch wenn der Vogel noch so klein mag, benötigt er genug Platz, um seine Flügel entfalten und sich damit ein wenig bewegen zu können. Deswegen sollte ein Käfig immer so groß wie möglich sein. Natürlich benötigt ein großer Vogel weitaus mehr Platz als ein kleiner. Jedoch ist ein kleiner Vogel – was den benötigten Platz angeht – nicht etwa mit einem Hamster oder Meerschweinchen zu vergleichen. 

Breiter oder hoher Vogelkäfig?

Die Wahl des Vogelkäfigs beziehungsweise der Voliere endet nicht schon bei der Größe. Die gefiederten Freunde freuen sich zwar über einen besonders großen Käfig, doch wenn er nur in die Höhe geht, bringt es ihnen auch nicht sehr viel. Denn auch wenn ein hoher Käfig platzsparender ist als ein breiter, sollte dennoch der breite Käfig bevorzugt werden. Das hat vor allem den Grund, dass die Vögel – ähnlich wie ein Flugzeug – gewissen Anlauf benötigen, um losfliegen zu können. 

Richtige Wahl des Käfiggitters

Der Vogelkäfig sollte unbedingt auf den Vogel angepasst sein. Das bedeutet: Ein kleiner Vogel braucht einen Käfig oder eine mit Gitterstangen, die ganz nah beieinanderstehen. Bei einem großen Vogel können die Gitterstäbe entsprechend weiter auseinanderstehen. Ist der Abstand zu groß, kann sich der Vogel mit dem Kopf oder ganzen Körper durchquetschen und bleibt im schlimmsten Fall zwischen den Gitterstäben hängen. Darüber hinaus sollte das Gitter waagerecht angebracht sein. Das hat den Vorteil, dass die Vögel an den Gitterstäben hochklettern können und so ihre Kletterfähigkeit gefördert wird.

Das Material der Gitterstäbe

Ist der Vogelkäfig oder die Voliere ausgewählt worden, muss den Materialien vor dem Kauf noch einmal besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Sind die Gitter mit Plastik ummantelt oder verzinkt, kommt dieser nicht in Frage. Denn bei beiden handelt es sich um gefährliche Materialien für Vögel. Gerade durch das Anknabbern der verzinkten Gitterstäbe kann der Piepmatz sich vergiften. Und die kleinen abgeknabberten Plastikteile können viel zu leicht verschluckt werden, was ebenfalls eine Gefahr darstellt. Deshalb sollte von vorn herein das Risiko ausgeschlossen und ein Gitter aus Edelstahl gewählt werden. 

Hier sind die wichtigen Eigenschaften eines Käfigs bzw. einer Voliere kurz zusammengefasst:

  • auch für kleine Vögel den Käfig so groß wie möglich wählen
  • lieber breit als hoch, da Vögel Anlauf für ihren Flug brauchen
  • Abstand der Käfiggitter klein halten, damit der Kopf nicht steckenbleiben kann
  • Käfiggitter: waagerecht zur Förderung der Kletterfähigkeit
  • Vorsicht bei dem Gitter: weder Plastik, noch Verzinkung! Am besten Edelstahl
Der Vogel verbringt wahrscheinlich die meiste Zeit seines Lebens in seinem Vogelkäfig oder seiner Voliere. Deswegen sollte der Käfig auch entsprechend seinen Bedürfnissen angepasst sein. Wenn Sie sich also für das richtige zuhause entschieden haben, können sie es ihrem gefiederten Freund auch mit vielen kleinen Extras wie Sitzstangen oder speziellem Spielzeug für Vögel ausschmücken. Darüber wird sich Ihr Vogel garantiert freuen und Sie weiterhin mit seinem fröhlichen Gezwitscher erfreuen.

Zoostore Ratgeber