Die richtige Hamsternahrung bieten

2017-12-14 10:27:00 / Kleintiere
Die richtige Hamsternahrung bieten - Ausgewogene Hamsternahrung für Ihren Nager
In der freien Natur ernähren sich Hamster gerne von einem vielseitigen Speiseplan. Neben vegetarischen Speisen werden auch gerne mal tierische Bestandteile als Ergänzung herangezogen. Abwechslungsreiche und ausgewogene Mahlzeiten sind ihnen sehr wichtig. Diese Ansprüche sollten Sie unbedingt mit in die Hamsternahrung für Ihren Nager einbauen. Hier finden Sie eine Übersicht darüber, welche Mengen an Nahrung Hamster zu sich nehmen und was alles darin enthalten sein sollte, damit Ihr Hamster ein langes und gesundes Leben führen kann.

Nahrung sammeln bei Hamstern

Die Metapher etwas zu hamstern stammt nicht von irgendwo her: Hamster sind bekannt für ihre großen Backentaschen und die Nahrung, die sie dort gerne mal horten. In freier Wildbahn stellen die Backen eine wichtige Vorratskammer für die kleinen Nager dar, in der sie während ihrer Futtersuche alles sammeln und transportieren können. Wenn Ihr Hamster also mal die Nahrung aus dem Futternapf nimmt und in seinem Häuschen hortet, dann ist das ganz normal. Achten Sie darauf, ob die Menge der Nahrung angemessen – und nicht etwa zu viel (Übergewicht) oder zu wenig (Untergewicht) – ist. Transportiert Ihr Hamster sein Futter erst in sein Häuschen und verzehrt es dann dort, sollten Sie dafür sorgen, dass das Häuschen genug Platz als Schlaf- und Ruheraum und als Vorratsraum bietet. 

Hamsternahrung Häuschen

Hamsternahrung

Hamster benötigen aufgrund ihrer Größe generell nur sehr wenig Nahrung. Gerade deswegen sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hamster sich ausgewogen genug ernährt. Wie viel Nahrung genau ein Hamster am Tag braucht, hängt ganz vom Alter und der Körpergröße des Nagers ab. So benötigt ein Zwerghamster beispielsweise etwa nur halb so viel Hamsternahrung wie ein ausgewachsener Goldhamster. Ob die Menge für Ihren Hamster angemessen ist, können Sie durch eine tägliche Kontrolle des Futters bestimmen.

Grundnahrung für Hamster: Getreide

Rund die Hälfte ihrer gesamten Futtermenge nehmen Hamster in Form von Getreide, Gräsern und Kräutern auf. Diese versorgen den Hamster mit lebensnotwendigen Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Dieses Getreide kann ganz einfach als Fertigfutter in einem Tierfachgeschäft gekauft werden. Achten Sie darauf, dass keine künstlichen Inhaltsstoffe hinzugefügt wurden. Auch fetthaltige Samen wie Sesam, Sonnenblumenkerne, Hanf oder Nüsse sollten nur in Maßen enthalten sein. Stattdessen sollten Sie auf Hirse, Hafer, Gerste, Reis, Roggen oder vergleichbare Getreidesorten als Vitamin E Lieferanten zurückgreifen. Noch wertvolleres Getreide stellen Sprossen dar. Möchten Sie die Hamsternahrung dadurch ergänzen, achten Sie darauf, die Samen zuvor ankeimen zu lassen. Durch diesen Prozess wird das Getreidekorn noch wertvoller für Ihren Hamster. 

Hamsternahrung Nüsse

Frischfutter als Hamsternahrung

Neben dem Trockenfutter aus Getreide und anderen vegetarischen Speisen sollten Sie zu der täglichen Hamsternahrung auch Frischfutter hinzuziehen. Hierzu gehören verschiedenste Obst- und Gemüsesorten. Diese versorgen den Hamster mit weiteren Vitaminen. Hier können Sie beispielsweise Stückchen von Äpfeln, Bananen, Birnen, Gurken, Mais, Karotten oder Zucchini nehmen. Erdbeeren, Himbeeren, Weintrauben und Salate sollten Sie nur in geringen Mengen verfüttert und Zitrusfrüchte, Kohl, Lauch, Rettich und Zwiebeln vermieden werden. 

Hamsternahrung Erdbeere

Eiweißhaltiges Futter

Anders als einige vielleicht denken, ernähren sich Hamster nicht nur von vegetarischen Bestandteilen. Auch tierische Bestandteile sind als tägliche Nahrung wichtig. Diese enthalten wertvolle Eiweiße, die Hamster in freier Wildbahn wie auch als Haustiere benötigen – wenn auch nicht in denselben Mengen. In freier Natur gehören für Hamster zu den eiweißreichen Mahlzeiten kleine Insektenarten, Larven, Würmer und sogar bodenbrütende Vögel. Im Hamsterkäfig eignen sich beispielsweise Puppen, da diese nicht vor den Hamstern weglaufen können. Aber auch Mehlwürmer oder andere Insekten stellen für Ihren Nager wahre Delikatessen dar. Weitere geeignete Proteinlieferanten sind Joghurt, Quark und Sauerrahm.

Ausgewogene Hamsternahrung für Ihren Nager

Ein Hamster benötigt wie wir Menschen auch eine ausgewogene und vielseitige Ernährung, damit er alle notwendigen Stoffe aufnehmen kann. Hier reicht es demnach nicht aus, ihn nur mit einfachem Trockenfutter zu ernähren. Achten Sie darauf, dass je nach Rasse, Größe und Alter Ihr Hamster verschiedene Mengen an Trocken-, Frisch- und eiweißhaltigem Futter benötigt. Frischfutter sowie tierische Bestandteile sollten Sie klar von dem Trockenfutter trennen. Dafür eignet sich beispielsweise eine Futterstation mit zwei Näpfen oder etwas Vergleichbares. Auch das Häuschen Ihres Nagers sollte für Sie gut zugänglich sein, da Hamster ihre Nahrung gerne erst in ihrem Heim horten und für später lagern. Schnell verderbliches Futter sollte dann nach spätestens einem tag wieder rausgenommen werden, damit sich kein Schimmel bildet und ihrem Hamster gesundheitlich schadet.

Hamsternahrung Apfel


Zoostore Ratgeber