Beschäftigung für Ihr Kaninchen

2016-05-04 13:35:00 / Kleintiere
Beschäftigung für Ihr Kaninchen -
Kaninchen sind in der Regel genügsame Tiere, sie genießen es mit ihren Kaninchenfreunden zu dösen, zu fressen, sich zu putzen und durch ein ausreichend großes Gehege zu hoppeln. Trotzdem freuen sich die kleinen Nager über Abwechslung und ein wenig Beschäftigungsprogramm.

Buddeln und Graben im Außengehege

 

Schön ist es, wenn Ihre Kaninchen ein Außengehege nutzen können, denn dort können sie ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: dem Graben. Stundenlang können sich die kleinen Nager damit aufhalten einen Tunnel anzulegen. Um ein Eindringen von Raubtieren zu vermeiden und zu verhindern, dass sich Ihre Kaninchen ins Freie graben, sollten Sie die Tunnel jedoch von Zeit zu Zeit wieder zuschütten. Dies geschieht auch zur Sicherheit der Kaninchen, denn je nach Bodenbeschaffenheit sind die Tunnel nicht unbedingt stabil und könnten einstürzen. Bei Innengehegen können Sie alternativ Kisten anbieten, die mit Sand oder Erde befüllt sind, solche Buddelkisten werden von den Kaninchen meistens begeistert angenommen.

Tunnelleidenschaft der Kaninchen

 

Kaninchen graben nicht nur gerne, sie lieben fast alles, was einem Tunnel nahe kommt. Wenn Sie Ihren kleinen Tierchen eine Freude machen wollen, dann sollten Sie das bei der Einrichtung des Geheges bedenken. Schon alte Pappröhren sorgen für stundenlangen Spaß, aber auch Abflussrohre oder Katzentunnel eignen sich hervorragend, um die flauschigen Langohren zu beschäftigen. Damit die Tunnel auch lange interessant bleiben, sollten Sie den Kaninchen nicht immer alle gleichzeitig zur Verfügung stellen, sondern immer mal wieder Gegenstände austauschen.

Beliebte Futterspiele

 

Futterspiele sind in zahlreichen Varianten möglich, das Prinzip ist immer das gleiche: Das Kaninchen soll sich sein Futter erst erarbeiten. Besondere Leckereien, zum Bespiel ein Stück Möhre, werden dafür im Gehege verteilt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Das Futter kann zum Beispiel unter einem Plastikbecher verborgen oder auf dem Kaninchenhäuschen versteckt werden. Der Fachhandel bietet für solche Spiele auch Futterbälle an, die man mit Leckerchen befüllen kann und durch das Rollen der Bälle gelangen die Langohren dann daran.

Zerstörungswut der kleinen Racker

 

Der eine oder andere Kaninchenbesitzer musste es vielleicht schon an einem zernagten Stuhlbein oder einem angefressenen Teppich feststellen: Kaninchen zerlegen gerne Dinge in ihre Einzelteile. Zum einen befriedigt das ihren Nagetrieb, der dafür sorgt, dass ihre Zähne nicht zu lang werden, zum anderen können sie sich gut stundenlang selbst mit dieser Tätigkeit beschäftigen. Der schlaue Kaninchenhalter macht sich diese Eigenschaft zu Nutze: Mit frisch gepflückten Zweigen, die am besten noch Blätter und Knospen tragen, bescheren Sie Ihrem plüschigen kleinen Freund großen Knabberspaß. Beliebt sind auch die im Fachhandel erhältlichen Weidenbälle oder Heunester, die tagelang mit Elan bearbeitet werden können.


Zoostore Ratgeber